Sie sind hier

Initiativen im Bereich Energie

WIR…Die „Allianz der Bürgerinitiativen Kärntens“ ist ein offenes und überparteiliches Netzwerk zivilgesellschaftlicher Initiativen.
WOLLEN …Gebildet 2011, soll sie den lokalen Bürgerinitiativen eine Plattform zur landesweiten Vernetzung bieten und isoliert dargestellte Themen in einen übergeordneten Zusammenhang stellen (ganzheitlicher Entwicklungsansatz).
UNSERE ZUKUNFT… Eine im Hinblick auf zukünftige Generationen vertretbare Entwicklung muss Mensch, Natur und Wirtschaft gleichermaßen mit auf die Reise nehmen. Ein Schlüssel liegt daher an der Schnittstelle zwischen koordinierter Lebensraumentwicklung, Forcierung nachhaltiger Energielösungen und einer zeitgemäßen Bürgerbeteiligung.
MITGESTALTEN! Die Allianz versucht, durch kritisches Hinterfragen nicht-nachhaltige[nbsp] Entwicklungen aufzuzeigen. Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit sollen für die Anliegen der Bürgerinitiativen sensibilisiert werden, um so die Lebensqualität für zukünftige Generation in Kärnten nachhaltig zu bewahren.

Die Kärntner Bürgerinitiativen haben ca. einmal monatlich ein regelmäßiges Treffen mit Hr. Umwelt-Landesrat Holub in der Kärntner Landesregierung.

Die Allianz wird zur Zeit aus den nachfolgend gelisteten Bürgerinitiativen gebildet.
Weitere BIs, welche ähnliche Ziele verfolgen bzw. weitere Themenfelder einbringen wollen, sind zur Teilnahme herzlichst eingeladen.

„Neutrassierung der 110 KV Leitung in Kottingbrunn“

 

Wir ersuchen die Verantwortlichen von Politik und Wirtschaft alles Erdenkliche und Mögliche zu unternehmen, damit unsere Lebensqualität dem Vertrag von Lissabon §2 Art. 191* und den europäischen Menschenrechten Artikel 3 Abs. 1** entspricht.

IG-Erdkabel ist eine unabhängige Vereinigung von Bürgerinitiativen die die 380kV Freileitung in Salzburg verhindern will!

Beschreibung

Wir sind eine unabhängige Vereinigung von Bürgerinitiativen für Alle

Wir wollen

Der Verein " Nein zur TGL, Ja zu erneuerbaren heimischen Energien wurde 2009 gegründet, um den Bau einer Hochdruck- Transitleitung für russisches Gas zu verhindern. Wir sind eine Gruppe von Salzburger und Kärntner Bauern/Grundbesitzern, die sich nicht durch die Grundablöser der Salzburg AG einschüchtern und wegen der Enteignungsdrohung/ Zwangsservituten zu einer Unterschrift nötigen ließen.

Wir arbeiten seit 6 Jahren per Internet sehr gut zusammen und waren gemeinsam erfolglos bei unseren Landesregierungen/ Wirtschafts -und Umweltminister. Daher  beschreiten wir nun ganz neue Wege: wir haben eine Petition gegen die Tauerngasleitung beim Europäischen Parlament eingebracht.
 
Die  Gründe für unseren Protest gegen die Tauerngasleitung:

Aktion21-Austria begrüßt den Verband Plattform Bürgerinitiativen mit ihren Obmann, Herbert Starmühler, als neues Mitglied.

Dem Verband gehören mehrere Weinviertler Bürgerinitiativen an.

Einmal im Monat wird es einen Newsletter geben. Der Verband wird ein Verzeichnis der Mail - und Webadressen seiner Mitglieder erstellen. 

Herbert Starmühler
Verband PLATTFORM BÜRGERINITIATIVEN

110kV Nein Danke!

Als dichtest bebauter Transitkorridor Österreichs sind die Belastungen -in Summe gesehen- für Mensch und Natur im Raum Villach-Süd/unteres Gailtal mittlerweile enorm. Weitere aktuelle Megaprojekte unter dem Vorwand regionaler Notwendigkeiten sollen ohne adäquate Einbindung der Betroffenen die letzten Reste von Natur und Lebensqualität weiter einschränken. Ziele der aus drei Teilinitiativen hervorgegangene BI Villach-Süd sind:

  • Keine weitere Verschlechterung der Lebensraumbedingungen für Mensch und Natur
  • Echte Mitsprache- und Mitentscheidungsrechte
  • Einsatz für natur- und sozialverträglichere Lösungen im Bereich Verkehr und Energie wie zb. Verkabelungen statt Freileitungen

"Der Verein vertritt alle Aspekte der Lebensqualität, welche durch Hochspannungsfreileitungen beeinträchtigt werden".

Anmerkung der Aktion21-Austria: Wieder eine Initiative die sich das Diktat der Energieriesen nicht gafallen läßt. Es kommen sicher demnächst Beiträge von der Initiative auf dieser Homepage.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer